Das Geheimnis glücklicher Liebesbeziehungen

Das Geheimnis glücklicher Liebesbeziehungen

Die meisten Menschen sehnen sich nach einer glücklichen Partnerschaft und liebevollen Beziehung. Je mehr aber Erwartungen und Hoffnungen auf der Beziehung lasten, desto grösser auch die Gefahr gegenseitiger Überforderungen und Missverständnissen. Die unvermeidliche Folge sind Enttäuschungen, Vorwürfe und Sätze die ungefähr so beginnen:

„DU hast ….!“

Oft werden bei uns Einzelsitzungen gebucht von Paaren, die gerade in einer Beziehungskrise stecken. Diese Gespräche beginnen meist mit einer Litanei, was alles der Partner nicht oder falsch getan hat, als wären sie vor Gericht.

Wenn wir diese Menschen dann auffordern mal zu berichten was sie an ihrem Partner liebenswert und anziehend finden und wofür sie ihm dankbar sind, verschlägt es den meisten erst einmal die Sprache und sie brauchen dann richtig Zeit, um sich auf die ungewohnte Sichtweise einzustellen.

Oft vermag aber schon der wohlwollende und liebevolle Blick auf den Lebenspartner das anfängliche Eis zu brechen.

Eine erfüllte Partnerschaft,- die Liebe zwischen Mann und Frau, ist eine der größten Herausforderungen unseres menschlichen Daseins. Obwohl das viele Menschen glauben, hat eine Liebesbeziehung nicht vorrangig die Aufgabe unsere Bedürfnisse und Bedürftigkeiten zu befriedigen. Das Leben ist eher an unserem inneren Wachstum,  Entwicklung und Selbsterkenntnis interessiert!

Jeder Mensch ist dem Anderen ein Spiegel! In einer Partnerschaft können wir diesem Spiegel fast nicht mehr ausweichen. Darum auch ist jede Paarbeziehung in erster Linie ein kraftvolles Werkzeug um uns selbst auf die Schliche zu kommen. Wenn wir das nicht wirklich verstehen, bleiben wir verstrickt und in den gegenseitigen Anschuldigungen hängen.

Wer allerdings kein Interesse daran hat sich selbst, seine tieferen Absichten und Beweggründe zu verstehen, wird ziemlich sicher auch in wechselnden Partnerschaften immer wieder mit den selben Problematiken und Themen konfrontiert werden und Enttäuschung und Niederlage sind vorprogrammiert.

Darum bieten wir schon seit einigen Jahren das Paartraining „das Feuer hüten“ an.

Dies ist ein Wochenend-seminar für alle reifen Menschen, die sich nach einer lebendigen und authentischen Partnerschaft sehnen und bereit sind die volle Verantwortung in ihrer Beziehung zu übernehmen. Auch geht es darum, zu allererst unsere Beziehung zu uns selbst zu klären und zu untersuchen, was es in meiner Partnerschaft braucht, damit das „Feuer“ der Liebe am brennen bleibt.

Viele Paare berichten uns, dass sie am Ende des Seminars mit neuem gegenseitigen Verständnis, Liebe und Leidenschaft für einander nach Hause zurückgekehrt sind.

In einer reifen Partnerschaft werden sehr große Kräfte frei, deren Licht weit in die Welt hinaus zu strahlen vermag.

Liebe, wirkliche Nähe, Zärtlichkeit, Hingabe in der Sexualität, sowie eine zutiefst erfüllende Partnerschaft in der wir gleichzeitig auch Freiheit erfahren, ist das, was wir uns alle doch so sehr wünschen.

Eine Partnerschaft ist immer auch zugleich ein spiritueller Weg, den wir zusammen mit dem für uns perfektesten Lehrer gehen.

Wenn du offen bist für neue Einsichten und eine Frischzellenkur für deine Zweisamkeit, komm‘ am 19. Juni zu unserem Seminar und versorge deine Partnerschaft mit neuem Sinn und Leben.

Ich bin mit meiner Frau Johanna nun schon seit 28 Jahren zusammen und ich finde es ein kleines Wunder, dass unser Zusammensein immer noch an Tiefe und Nähe dazu gewinnt.

“Liebe ist das Feuer, das uns verbrennt. Wir können nicht überleben. Wir können nicht dabei sein, wenn sich etwas Neues aus der Asche erhebt, sich aufschwingt und fliegt. Das ist der Grund, warum wir die Liebe fürchten, auch wenn wir behaupten, uns nach ihr zu sehnen.” Steven Harrison

In diesem Sinne einen glücklichen Start in die neue Woche.

Mit herzlichen Grüssen,

Tom Hamann

3 Gedanken zu “Das Geheimnis glücklicher Liebesbeziehungen

  1. was aber ist, wenn die Partner so gar nicht zusammen passen. Weil sich mit der Zeit gezeigt hat, dass grundsätzlich andere Lebensentwürfe da sind. Oder keine Bereitschaft besteht, sich mit dem eigenen Leben auseinander zu setzen?

    1. Lieber Joachim,
      wenn das in meiner Partnerschaft so wäre, würde ich mich trennen. Ich würde niemandem raten alles zu versuchen, um die Partnerschaft zu retten.
      Ganz auf die Schnelle,- wir starten nämlich morgen früh eine kleine Reise und ich muss noch packen.
      LG Tom

      1. Lieber Tom, danke für deine Antwort 🙂

        Und wenn da trotzdem so ein tiefes inniges Gefühl ist, eines das ich kaum zu benennen weiß, wie kann ich wissen, ob dieses Gefühl dahin oder woanders hin gehört?

        einen lieben Gruß auch an deine tolle Frau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.