Wer braucht die Visionssuche?

Diese Frage stellte mir kürzlich ein Freund, der im Bereich Marketing arbeitet. Wenn man ein Produkt verkaufen will, muss man wissen, wer zur „Zielgruppe“ gehört.

Ich musste nicht lange überlegen:
ALLE Menschen, auch ich, brauchen immer wieder eine Auszeit, ein Innehalten und Stillwerden, um wieder auf die innere Stimme lauschen zu können, die im Trubel des „alltäglichen“ Lebens doch so leicht überhört werden kann. Die Visionssuche ist hierfür ideal und ein sehr effektives Mittel.

Wir können uns auch immer wieder fragen: stimmt die momentane Ausrichtung meines Lebens mit der leisen Stimme meines Herzens überein? Oder
– hat mein Leben an Freiheit, Freude und Leichtigkeit hinzugewonnen?
– ist mein Körper (mein Fahrzeug in diesem Leben) gesünder und kraftvoller geworden?
– begrüsse ich morgens den neuen Tag innerlich mit Freude und Leidenschaft?
– Mag ich was ich tue?

Ich möchte aber all‘ jenen die Visionssuche besonders ans Herz legen, die vor Schwellen und Übergängen in ihrem Leben stehen, wie
– junge Menschen, auf dem Weg ihren Platz im Leben zu finden und einzunehmen,
– Neuorientierung in Beruf oder Beziehung,
– Burnout,
– Fragen, die sich in der Lebensmitte stellen oder
– nach Beendigung der beruflichen Laufbahn,
– Sinnfragen.

Auf unserer Homepage unter Visionssuche findest du unter Resonanzen zur Visionssuche viele Berichte von Teilnehmern früherer Jahre. Ihre Erfahrungen sind so vielfältig und überraschend wie das Leben selbst.

Mit Grüssen vom Herzen, Tom

Hier der Trailer zum Film über die Visionssuche 2014 vom bekannten Dokumentarfilmer Frederik Biegmann, Gesang von Judith Maria Günzel von ihrer CD „Seelengesänge“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.